Springe zum Inhalt

DieKlute / Planet Fear

DieKlute

Was passiert, wenn sich zwei alte EBM-Hasen und ein Metal-Gitarrist zusammentun? Genau, es gibt ein Höllengewitter! So jetzt geschehen bei Jürgen Engler (Die Krupps), Claus Larsen (Leather Strip) und Dino Cazares (Fear Factory). Unter dem Namen DieKlute veröffentlichen die drei nun am 01.02.2019 den Longplayer Planet Fear mit 12 EBM-Metall-Knallern.

Dass der Name hier Programm ist, merkt man direkt bei dem ersten Track If I Die. Bissige EBM-Bassline, schnelle Drums und harte Gitarrenriffs machen sofort klar, wo die Reise hingeht. Out of Control zeigt starke Einflüsse der letzten Die Krupps Songs. Die eingängige Hookline geht sofort ins Ohr. Wer bei so einem Stück regungslos auf der Stelle stehen bleiben kann, hat glaube ich kein Rhythmusgefühl.

Erst nach The Hangman und Rich Kid Looser wird es das erste Mal etwas langsamer. For Nothing erinnert daran wofür man einst mal kämpfte. Nämlich für nichts. Die Industrial-Metal Nummer ist zusätzlich gespickt mit eingespielten Samplern und bietet eine kurze Verschnaufpause, bevor DieKlute bei Human Error wieder voll zuschlägt.

Die erste Singleauskopplung soll It´s all in Vain werden, zu dem wohl auch schon ein Videoclip abgedreht wurde. Das Video wird Szenen aus dem Horrorfilm "Devil´s Revenge" enthalten und wurde von William Shatner (Captain James T. Kirk) produziert. Der Song soll dann auch Teil des Soundtracks werden. Einen kleinen Vorgeschmack zeigt schon mal das "Behind the Szenes" Video.

Ein weiteres Schmankerl des Angstplaneten ist die Coverversion von Pulic Enemys Klassikers She Watch Chanel Zero. Bei DieKlute wird der Titel kurz in Chanel Zero umbenannt und gekonnt auf Ihre ganz eigene Art und Weise interpretiert. So wandert der Song von 1988 auf direktem Wege in das Jahr 2019.

Fazit

Hier ist 3 Szenegrößen eine erstaunliche Fusion gelungen. Das Album macht riesig Spaß. Ein Industrial-EBM-Metal-Hammer jagt den nächsten und ließ mich selbst beim Schreiben kaum still sitzen. Sollte das Trio in dieser Besetzung mal Live zu sehen sein, nix wie hin!

DieKlute bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.